Alle Trainingsstunden werden von Soke Joachim Roux persönlich unterrichtet. In den Unterrichtsstunden trainiert unser Lehrer häufig selber mit, um jeden Schüler zu spüren.Er korrigiert dabei die äußere Form und vermittelt das nicht sichtbare Körpergefühl über den Körperkontakt.

Unsere Philosophie ...

Die drei Silben Ai Ki Do

"AI" steht für Harmonie im Üben mit dem Partner und für das innere Gleichgewicht, aber auch für die Fähigkeit, den Partner verletzungsfrei kontrollieren zu können. Daher kann jeder zwischen 15 und 60 Jahren Aikido betreiben. Da Aikido nicht auf plumpe Kraft und körperliche Überlegenheit setzt, ist es gerade auch für Frauen sehr attraktiv. Nicht zufällig ist jedes zweite Mitglied in unserer Schule (Dojo) weiblich.

"KI" meint die geistige und körperliche Energie. Ki lässt sich auch gut mit Präsenz und Ausstrahlung umschreiben.

"DO" steht in Japan für den Weg als Lebensweg. Bezogen auf Aikido bedeutet es für mich die Verinnerlichung des gewaltfreien Prinzips, und die Kultivierung einer Kampfkunst. Dabei werden Reflexe und Gewohnheiten hinterfragt und sinnvoll erweitert.


 

Das Dojo

Das Dojo ist die Übungshalle für Aikido und Ken-Jutsu. Dort herrschen bestimmte Regeln, die helfen vom Alltag abzuschalten und das Training miteinander angenehm zu gestalten.
 

Mehr zum Dojo erfahren ...

 
 

Anfängertraining

Mein Name ist Joachim Eugenio Roux.
Ich bin 3. Dan FFAAA, 3. Dan Idai Ki im Aikido und 5. Dan im Ken-Jutsu (seit dem 3. November 2012)
 
 
 
 

Wir bei Facebook

Kapap

Der Schwerpunkt bei Kapap liegt auf dem Kampf mit leeren Händen gegen jede mögliche Waffe und auf dem Kampf Waffe gegen Waffe.

Mehr erfahren ...

 

Kenjutsu

Kenjutsu ist eine Kampfkunst kein Wettkampfsport. Man übt dabei zu zweit, wobei Angreifer- und Verteidigerrolle ständig gewechselt werden..

Mehr erfahren...

 

Jim Wagner

Sie wollen sich in Notsituationen effektiv schützen können?
Sie wollen aber nicht gezwungen sein dafür regelmäßig trainieren gehen zu müssen?

Mehr erfahren ...

 
Go to top