Alle Trainingsstunden werden von Soke Joachim Roux persönlich unterrichtet. In den Unterrichtsstunden trainiert unser Lehrer häufig selber mit, um jeden Schüler zu spüren.Er korrigiert dabei die äußere Form und vermittelt das nicht sichtbare Körpergefühl über den Körperkontakt.

Unsere Philosophie ...

Woher kommt Aikido und wie ist es entstanden?

Um 1930 hat Morihei Uyeshiba Aikido in Japan entwickelt.

Folgende Lehrer bzw. Schulen waren prägend für Morihei Uyeshiba:

  • Tokusaburo Tojawa, Kito Schule in Jujutsu

  • Sakaku Takeda, Daito Schule in Jujutsu

Zum anderen verfolgte Uyeshiba religiöse und philosophische Studien:

  • Zen unter Mitsujo Fujimotoin der Shingon Schule für Buddhismus

  • die Sektenschule des Omoto-kyo von Wanisaburo Deguchi, die christlich motiviert ist

1925 begann Uyeshiba mit der bewussten Verschmelzung der alten Kampfkünste mit dem religiösen Anspruch der Friedfertigkeit, die er Aikido nannte. Somit erschuf er eine Selbstverteidigungskunst zur positiven Kanalisation von Aggression.

1969 verstarb M. Uyeshiba. Er hatte sich bis zuletzt ständig verändert und damit auch sein Aikido weiterentwickelt. Somit gibt es zu jedem Lebensabschnitt M. Uyeshibas bekannte Aikido-Lehrer. Wie so oft in der Geschichte entwickelten seine Schüler im engeren und weiteren Sinne das ursprüngliche Aikido weiter. Die Entwicklungslinie unseres Aikidos sieht grob so aus: Seigo Yamaguchi Sensei befruchtete das Aikido als Quereinsteiger aus einer Schwertschule. Christian Tissier kommt der Verdienst zu, bis zum Anfang der 90ger Jahre, sowohl didaktisch als auch in Hinblick auf seine technischen und seine stilistischen Fähigkeiten, europäische Maßstäbe gesetzt zu haben. Unser Aikido ist von Christian Tissier beeinflusst.


 

Das Dojo

Das Dojo ist die Übungshalle für Aikido und Ken-Jutsu. Dort herrschen bestimmte Regeln, die helfen vom Alltag abzuschalten und das Training miteinander angenehm zu gestalten.
 

Mehr zum Dojo erfahren ...

 
 

Anfängertraining

Mein Name ist Joachim Eugenio Roux.
Ich bin 3. Dan FFAAA, 3. Dan Idai Ki im Aikido und 5. Dan im Ken-Jutsu (seit dem 3. November 2012)
 
 
 
 

Wir bei Facebook

Kapap

Der Schwerpunkt bei Kapap liegt auf dem Kampf mit leeren Händen gegen jede mögliche Waffe und auf dem Kampf Waffe gegen Waffe.

Mehr erfahren ...

 

Kenjutsu

Kenjutsu ist eine Kampfkunst kein Wettkampfsport. Man übt dabei zu zweit, wobei Angreifer- und Verteidigerrolle ständig gewechselt werden..

Mehr erfahren...

 

Jim Wagner

Sie wollen sich in Notsituationen effektiv schützen können?
Sie wollen aber nicht gezwungen sein dafür regelmäßig trainieren gehen zu müssen?

Mehr erfahren ...

 
Go to top